Aktuelle Nachrichten

Donnerstag, 15.11.2018
Neue Strompreise 2019

Stark gestiegene Großhandelspreise verteuern den Stromeinkauf              



Nach 2 Jahren gleichbleibender Strompreise steht nun eine Erhöhung ins Haus, die der Aufsichtsrat der Stadtwerke in seiner letzten Sitzung gebilligt hat. Der Produktpreis als gängigster Tarif der Stadtwerke wird zum 01.01.2019 um moderate 0,45 Cent Brutto von aktuell 26,3 Cent auf 26,75 Cent angehoben. Den Grundpreis lassen die Stadtwerke stabil bei 9,58 € pro Monat. 

Geht man von einem Verbrauch von 3000 Kilowattstunden pro Jahr aus erhöht sich der Rechnungsbetrag einer Dingolfinger Durchschnittsfamilie um 13,50 € oder 1,5 %. Hier zeigt sich, dass die Stadtwerke Dingolfing effizient und nachhaltig Arbeiten. „Im deutschlandweiten Vergleich werden die Preise um durchschnittlich ca. 4 % erhöht werden müssen. Von dieser Zahl sind wir mit unseren 1,5 % weit entfernt“, so der kaufmännische Geschäftsführer der Stadtwerke Robert Heider. 

Bereits vergangenes Jahr hatte sich angekündigt, dass sich die Einkaufspreise für Strom erhöhen werden. Dies liegt laut Heider an verschiedenen Faktoren. Zum einen sind die Bezugskosten der stromproduzierenden Gas-und Kohlekraftwerke gestiegen, zum anderen hinterlässt auch der heiße Sommer seine Spuren, da durch die gesunkenen Wasserstände in den Flüssen weniger Strom aus Wasserkraftwerken erzeugt werden konnte. Den Hauptgrund sieht Heider jedoch in den enorm gestiegenen Kosten im Emissionsrechtehandel. „Im Laufe der vergangenen 12 Monate haben sich die Preise für CO2 Zertifikate mehr als verdreifacht. Dass diese Entwicklung die Großhandelspreise nach oben treibt ist leider logisch,“ so Heider. 

Bezüglich den im Strompreis enthaltenen Umlagen gibt es dieses Jahr keine größeren Änderungen. Saldiert mit den Netzentgelten pro kWh verringern sich diese lediglich um Brutto 0,05 Cent. Hier stößt der Geschäftsführung jedoch die mediale Berichterstattung auf: „In allen Medien wird groß die Senkung der EEG-Umlage propagiert. Dass jedoch eine neue bzw. umbenannte Umlage um fast genau den gleichen Betrag wiederum steigt wird verschwiegen.“ 

Die Umlagen haben mittlerweile einen enormen Anteil an den Endverbrauchspreisen pro kWh eingenommen. Sie betragen ca. 48%. Weitere 34% fallen für die staatlich regulierten Netzentgelte an. Somit verbleiben den Stadtwerken lediglich 18 % des Endkundenpreises für die Deckung der Beschaffungs- und Vertriebskosten. 

Alle Stromkunden der Stadtwerke erhalten in Kürze einen Brief, in dem die neuen Tarife und komprimiert die Gründe für die Erhöhung erläutert werden. Bei Fragen kann sich direkt an das Kundencenter der Stadtwerke (Tel. Nr.: 5060-117 oder 118) gewendet werden. Gerne stehen die Mitarbeiter des Kundenzentrums auch persönlich montags bis donnerstags von 07:00 bis 16:15 und freitags von 07:00 bis 12:00 Uhr für Rückfragen zur Verfügung. 


Zurück zur Übersicht.

 

Anschrift

Stadtwerke Dingolfing GmbH
Wollerstr. 3
84130 Dingolfing
Tel.: 08731/50 60-0
Fax: 08731/50 60-39
info@stadtwerke-dingolfing.de

Öffnungszeiten

Montag-Donnerstag
7.00 — 16.15 Uhr

Freitags
7.00 — 12.00 Uhr